Dental

Ein  Server (Server-Hardware / Server-Betriebssystem) in einem Netzwerk kann bereits ab 2 Arbeitsplätzen eingerichtet werden, das ist aber für gewöhnlich etwas überdimensioniert. Wirklich Sinn macht ein Server ab ca. 5 Arbeitsplätzen. Am 10 Arbeitsplätzen kommt man ohnehin um ein Serverbetriebssystem nicht herum, da Client-Betriebssysteme wie Windows 7 Professional oder Windows 8.1 Pro maximal 10 Clientzugriffsverbindungen zulassen.

Am Server wird nicht gearbeitet. Server arbeiten für gewöhnlich rund um die Uhr und werden nicht ausgeschaltet

 

Server

  • Server Betriebssystem (z.B. Windows Server 2008 R2, Small Business Server 2011, Server 2012 / R2 / Essentials)
  • Server-Hardware
  • RAID 1 oder 5
  • Tägliche Vollsicherung auf wechselnden Medien
  • Leise (Silent Server)
  • Lange Garantiezeit mit Vor-Ort-Service (z.B. 5 Jahre)

 

TERRA SERVER 6530 G1 SAS

 

Recht einfach wird aus einem entsprechend ausgestatteten Einzelplatz-System ein Mehrplatz-System mit einem Hauptrechner. Am Hauptrechner wird natürlich auch gearbeitet.

Hauptrechner

Dieser PC hält sämtliche für die Abrechnung relevanten Daten. Deshalb ist der PC an der Anmeldung wie ein kleiner Server auszulegen:

  • Windows 7 Professional oder 8.1 Pro
  • 2 Festplatten im RAID1-Verbund (Datenspiegelung) + zusätzliche Be- und Entlüftung
  • Tägliche Vollsicherung auf wechselnden Medien
  • Virenschutz, für den Fall, dass der PC Internetzugang hat
  • Lange Garantiezeit mit Vor-Ort-Service (z.B. 5 Jahre)

Mit entsprechenden Freigaben und Datenbanken versehen können bis zu 9 weitere PCs als Arbeitsstationen auf diesen Hauptrechner zugreifen.

Weiterlesen: Mehrplatz mit Hauptrechner

Die Einzelplatz-Lösung ist der Klassiker in KFO- und Zahnarztpraxen. In vielen Praxen gibt es nur an der Anmeldung einen PC. Hier werden die Versichertenkarten eingelesen und die Abrechnung erstellt sowie Rezepte und Krankmeldungen gedruckt. 

Meist steht dieser PC an der Anmeldung und ist mit einem Kartenlesegerät oder einer Kartenlesetastatur ausgestattet.

Dieser PC hält sämtliche für die Abrechnung relevanten Daten. Deshalb ist der PC an der Anmeldung wie ein kleiner Server auszulegen:

  • 2 Festplatten im RAID1-Verbund (Datenspiegelung)
  • Tägliche Vollsicherung auf wechselnden Medien
  • Virenschutz, für den Fall, dass der PC Internetzugang hat
  • Lange Garantiezeit mit Vor-Ort-Service (z.B. 5 Jahre)

 

Weiterlesen: Einzelplatz-Lösung

Free joomla templates by www.joomlashine.com
© 2006 - 2014 by Binder & Geck EDV-Service GbR, Weißenburg| Irrtümer, Änderungen und Druckfehler vorbehalten. 
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer
zzgl. ab 6,90 EUR Versand bzw. verdandkostenfrei ab 200 Euro Warenwert
Anfahrtskosten: 0,50 EUR pro Kilometer
Spracherkennung - Diktiersoftware - digitales Diktatmanagement - Netzwerke - Praxislösungen - Schulungen